deutsch englisch
Home
Beratungsbereiche
Produkte
Technik
Verarbeitung
Prüfzeugnisse
Datenblätter
Einsatzgebiete
PIR KOMPAKT SD+
QualitätssicherungReferenzobjekte
Download
Detailskizzen
Bauwerksabdichtungen
Vertrieb
Veröffentlichungen
Informationsservice
Email
AGBsImpressum
 
Regensburger Einkaufszentrum
Abzudichtende Fläche ca. 10.000 m2

 

Foto2
Bild 1 Regensburger Einkaufszentrum im Modell



Die abzudichtenden Flächen dieses Bauvorhabens wurden bis auf kleinere Teilflächen alle mit einer intensiven Begrünung versehen.

Der Grünflächen, die wie im Bild 1 zu sehen, von den angrenzenden Gebäuden umfasst sind, liegen alle im 1. OG des Gebäudekomplexes.

Die unter den Gebäuden auskragende Tiefgarage im vorderen Teil des Bildes, wurde mit Bäumen bepflanzt, was selbstverständlich hohe Ansprüche an die Abdichtung stellte.

Aufgrund dieser hohen Belastung hat sich die Planungsgesellschaft ALBA aus Grünwald bei München, als Bauherrenvertreter, für eine nichtunterläufige

WIROBIT Kautschukbitumen-Abdichtung

entschieden.

Der Abdichtungsaufbau wurde wie folgt festgelegt:





Rohbetondecke
WIROBIT-Voranstrich
WIROBIT-Kautschukbitumen
PYE-PV 200 DD
Wurzelschutzbahn




Rez2
Bild 2 Verankern der Fußplatte der Kernbohrmaschine bei tehendem, Wasser auf der Abdichtung





  Auf dem nebenstehenden Bild ist zum einen der bereits fertiggestellte Wandanschluß zu sehen und zum anderen musste nachträglich eine Kernbohrung vorgenommen werden, um einen usätzlichen Dacheinlauf einzubauen. Die Besonderheit hierbei war, dass das Kernbohrgerät mit seinerFußplatte auf der fertigen WIROBIT-Abdichtung verankert werden musste.
Dies geschah mittels Dübel und Schrauben, die durch die WIROBIT-Abdichtung in die Betondecke eingelassen wurden. Diese Technik ist nur möglich durch die Nichtunterläufigkeit der WIROBIT-Kautschukbitumen-Abdichtung
Auf diesem Bild sieht man den rotierenden Bohrer und vorne links eine fertige Probebohrung bei der getestet werden sollte, ob sich durch die Druckspülung zur Kühlung des Bohrkopfes, Wasser unter die Abdichtung drückt. Zur Zeit laufende Versuchsanordnungen sollen Aufschluß darüber geben, wieviel bar notwendig sind um das WIROBIT-Kautschukbitumen
vom Untergrund abzulösen.
  Rez3
Bild 3 Ausführung der Kernbohrung





Aufgrund der Weiterentwicklung
des
WIROBIT-Voranstrichs
und des
WIROBIT-Kautschukbitumens
wurden hier bereits hervorragende Zwischenergebnisse erzielt.




     

zurück



   
 

   
Copyright © 2014 wiro gmbh; WIROBIT ist ein eingetragenes Warenzeichen der wiro gmbh--